Document Title

Der DAV verwendet auf seinen Kursportalen nur technisch notwendige Cookies. Sie sind für die Funktion der Website notwendig und unterliegen keiner Einwilligungspflicht. Mehr erfahren

Mehrseillängen Plaisir

Mehrseillängen Plaisir
Foto: JDAV/Lena Behrendes

Mehrseillängen Plaisir

Die Leitung von Gruppenfahrten in Kletterrouten mit einfachen Zu- und Abstiegen verlangt von der*dem verantwortlichen Jugendleiter*in umfassendes persönliches Können und gewisse alpine Leitungskompetenzen. Auf dem Aufbaumodul wird spezielles Know-How und Risikomanagement vermittelt, um eigenverantwortlich leichte bis mittelschwere sportklettermäßig abgesicherte Mehrseillängen mit kleinen Gruppen durchführen zu können.
Im Verlauf des Aufbaumoduls wird die Lehreignung und Führungstätigkeit der Teilnehmer*innen überprüft. Am Kursende erfolgt ein Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung.

Achtung: Seit diesem Jahr gibt es neben dem AM Mehrseillängen Plaisir auch das AM Alpinklettern. Schaut bitte in den Voraussetzungen, welches der Aufbaumodule besser passt!

Lernziele und Inhalte

Plaisirklettertouren mit einfachem Zu- und Abstieg mit Jugendlichen:

  • Befähigung zur verantwortlichen Vorbereitung und Durchführung von Plaisirklettertouren (mit einfachem Zu- und Abstieg) mit der Gruppe
  • Fähigkeit zur Ausübung von Lehrtätigkeit in begrenztem Umfang

Sicherheitsaspekte beim Plasirklettern:

  • Fixpunkte und Standplatzbau im Fels an Bohrhaken
  • Sicherungstechniken und Taktik
  • Tourenplanung, Orientierung und Routenwahl
  • Abseilen und Rückzug im Plasirgelände
Voraussetzungen
  • abgeschlossene Jugendleiter*innen-Grundausbildung der JDAV mit aktueller JL*innen-Marke (siehe auch FAQs Schulungen)
  • Identifikation mit den Grundsätzen und Bildungszielen der JDAV
  • Zustimmung der*des Jugendreferent*in
  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung (sehr) gut abgesicherter Mehrseillängentouren im Schwierigkeitsgrad V. bis VI. UIAA, z.B. Ponte-Brolla-Platten, Arco, Tannheimer Tal, Norwegen Setesdal, Ötztal
  • Beherrschen der entsprechenden Seil- und Sicherungstechniken, wie z.B. Fixpunktsicherung, Abseilen und Umgang mit Halbseilen
  • Tourenbericht (mindestens) der letzten zwei Jahre mit Kennzeichnung der selbständig (privat oder in JDAV) durchgeführten Touren, mit verschiedene Regionen und Gesteinsarten sowie Angabe der Routennamen
Leistungen
  • Kurs inkl. Übernachtung im Lager oder Mehrbettzimmer
  • vegetarische Halbpension
Kosten
  • € 215,00

Anerkennung in der Trainer*innen-Ausbildung

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainerausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer-Ausbildung findest du bei den Infos.

Termin Dauer Ort Kurs-Nr. Belegung  
02.09.2024 – 06.09.2024
Mo 18:00 – Fr 14:00
5 Tage
Ferienhaus Florentine
Laengenfeld
J569
Vormerken →


Frei Frei
Noch wenige Plätze frei Noch wenige Plätze frei
Ausgebucht, Warteliste möglich Ausgebucht, Warteliste möglich
Ausgebucht, keine Warteliste Ausgebucht, keine Warteliste

Jugend des Deutschen Alpenvereins, Anni-Albers-Straße 7, 80807 München, jdav@alpenverein.de