Der Eingang der Anmeldung wird von uns schriftlich, in der Regel per E-Mail, bestätigt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Da die Plätze oft knapp werden, akzeptieren wir nur eine Anmeldung pro Person.

2. Teilnahmevoraussetzungen
Mit der Anmeldung zu einem Kurs bestätigt der*die Teilnehmer*in verbindlich, dass er*sie die bei der Kursbeschreibung auf der Buchungsplattform der JDAV angegebenen Voraussetzungen erfüllt. Mit dem Erscheinen bei einem Kurs bestätigt der*die Teilnehmende, dass er*sie physisch und psychisch den Kursanforderungen gewachsen ist.

3. Kurskosten und Zahlungsweise
Der jeweilige Preis wird bei der Detailbeschreibung der Schulung auf https://schulungen.jdav.de/ ausgewiesen.
Die Kurskosten übernimmt in der Regel die Sektion. Dafür ist die Unterschrift des*der Jugendreferent*in auf der Anmeldung erforderlich. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist von der*dem Teilnehmenden das SEPA-Lastschriftmandat mit den privaten Kontodaten auf dem Anmeldeformular auszufüllen.
Am einfachsten für alle Beteiligten ist das SEPA-Lastschriftverfahren. Ca. drei Wochen vor Kursbeginn wird der Teilnahmebetrag vom angegebenen Konto in der entsprechenden Höhe abgebucht. Liegt keine Abbuchungsermächtigung vor, sind die Kursgebühren nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig.
Wurde die Kursgebühr bis zum Kursbeginn nicht bezahlt oder gibt es sonstige Zahlungsausstände der teilnehmenden Person beim DAV, kann die Kursteilnahme verweigert werden.
Der tatsächliche Teilnahmebetrag errechnet sich aus der Kursgebühr abzüglich der Fahrtkostenerstattung. Die Fahrtkosten werden von einem EDV-Programm ermittelt – der Kilometersatz beträgt 0,10 €/Entfernungskilometer von der Wohnadresse zum Kursort und zurück. Bei Wohnsitz im Ausland beginnt die Berechnung ab der deutschen Grenze. Bei notwendiger kurzfristiger Standortverlegung erfolgt keine neue Berechnung der Fahrtkosten.
Beispiel: Eine Teilnehmerin wohnt 700 km vom Kursort entfernt, bekommt also 140 Euro Fahrtkostenerstattung. Der Betrag wird direkt mit der Kursgebühr verrechnet. Bei einer Kursgebühr von 190,- € werden dann nur noch 50,- € vom Konto abgebucht. Fällt die Fahrtkostenerstattung höher aus als die Kursgebühr, so erhält die Teilnehmerin nach Teilnahme am Kurs eine Gutschrift.

4. Rücktritt vom Kurs
Falls die Teilnahme am gebuchten Kurs nicht möglich ist, bitte dies so schnell wie möglich unter jdav@alpenverein.de mit der Angabe der Schulungsnummer (z.B. Absage Teilnahme J 565 wegen Krankheit) bekannt geben. Frei werdende Kursplätze können so weiter vermittelt werden.
Bei Storno bis 30 Tage vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25,- fällig.
Bei Rücktritt zwischen 29 und 8 Tagen vor Kursbeginn berechnen wir € 50,- Storno-gebühr für Fortbildungen und € 100,- für Grundausbildungen und Aufbaumodule.
Erfolgt ein Rücktritt 7 Tage vor Kursbeginn oder kürzer wird der volle Kursbetrag fällig. Dies gilt ebenso, wenn der*die Teilnehmende nicht zum Kurs erscheint.
Eine Absage wegen Erkrankung ist uns unter jdav@alpenverein.de unverzüglich anzuzeigen. In solch einem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25,– berechnet, wenn uns zusätzlich zur Krankheitsanzeige bis spätestens fünf Tage nach Schulungsbeginn ein ärztliches Attest vorgelegt wird.

5. Umbuchung
Falls die Teilnahme am bereits gebuchten Kurs auf einen anderen noch verfügbaren Kurs umgebucht werden soll, wird bei einer Umbuchung bis 8 Tage vor Kursbeginn eine Bearbeitungsgebühr von € 25,- berechnet. Umbuchungen ab 7 Tage vor Kursbeginn sind nicht mehr möglich.

6. Absage bzw. Verlegung durch die JDAV
Die JDAV behält sich vor, Kurse wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis 14 Tage vor Kursbeginn abzusagen bzw. bei höherer Gewalt (z.B. große Lawinengefahr, Unwetter, Pandemieregelungen) kurzfristig abzusagen oder zu verlegen.
Höhere Gewalt liegt vor, sobald ein betriebsfremdes, von außen durch Naturkräfte oder Handlungen Dritter herbeigeführtes Ereignis eintritt, das nach menschlicher Einsicht und Erfahrung nahezu unvorhersehbar ist und auch durch den Einsatz äußerster Sorgfalt nicht verhindert werden kann. Im Falle von höherer Gewalt können Schadensersatzansprüche der Kursteilnehmer*innen gegen die Jugend des Deutschen Alpenvereins nicht geltend gemacht werden.
Bei Absage durch die JDAV entsteht kein Anspruch auf einen Platz in einem anderen Kurs. Bereits in Rechnung gestellte Kursgebühren werden gutgeschrieben. Es erfolgt kein Einzug der Teilnahmegebühr. Kosten für evtl. bereits gekaufte/gebuchte Fahrkarten werden nicht erstattet.
Bei einem notwendigen kurzfristigen Standortwechsel werden Mehr- oder Minderfahrtkosten nicht verrechnet.

7. Unfallversicherung
Alle Kursteilnehmer*innen sind über die Generali Versicherungs AG sowie über die Verwaltungsberufsgenossenschaft unfallversichert. Darüber hinaus empfehlen wir Kursteilnehmer*innen, eine private Unfallversicherung abzuschließen.

8. Kursrundschreiben

Zwei bis drei Wochen vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer*innen das Kursrundschreiben mit einer Liste der Teilnehmer*innen und weiteren Infos zum Ablauf.

9. Einhaltung der Kurszeiten
Bitte berücksichtige die Start- und Endzeiten der Schulung bei der Auswahl deiner Schulung und Planung z.B. der Anreise. Eine spätereAn- bzw. frühereAbreise ist nicht möglich da unsere Schulungen so konzipiert sind, dass gemeinsam gestartet und beendet wird, um Gruppenprozesse nicht unnötig zu beeinflussen. Teilnahmebestätigungen etc. können wir deshalb nur dann ausstellen, wenn du dich an die angegebenen Zeiten hältst.
Bei allen Schulungen ist der Kursbeginn - falls nicht anders angegeben (bitte Schulungen und Kursrundschreiben beachten!) - am ersten Kurstag um 18 Uhr.

Allgemeine FAQs

Wie melde ich mich an?

Eine Anleitung findest Du auf der Infoseite Schulungsportal.

Warum ist die Angabe der Schulungs- (z.B. J 513) / Kursnummer (z.B. J 238)  bei allen Anfragen so wichtig?

Wir bekommen jeden Tag sehr viele Anrufe und E-Mails (gerade zu Buchungsstartzeiten) und können deine Anfrage effizienter beantworten, wenn du die Kurs- / Schulungsnummer zur Hand hast bzw. im Betreff nennst. Die Nummern sind systematisch vergeben und so können wir schneller die nötigen Informationen für dich heraussuchen.

Ich habe Fragen zu meinem Kurs, wie erreiche ich euch am besten?

bitte schreibe uns eine E-Mail mit der Kursnummer im Betreff (z.B. J 561, Frage zum Essen, Vorname Nachname) an jdav@alpenverein.de

Ich habe noch keine schriftliche Bestätigung erhalten, habe ich einen Kursplatz? /
Ich habe eine E-Mail erhalten, bin ich jetzt beim Kurs / der Schulung dabei?

Der Anmeldevorgang verläuft in drei Schritten:

  1. die automatische Bestätigungs-E-Mail nach der Online-Reservierung (Vormerkung)
  2. eine Eingangsbestätigung per E-Mail, dass wir das Anmeldeformular (evtl. mit Unterlagen) erhalten haben
  3. die Anmeldebestätigung bzw. der Wartelistenbescheid, nachdem alle Daten geprüft worden sind

zu 1.:
Deine Vormerkung auf der Buchungsplattform bestätigen wir per E-Mail über das Portal. Diese E-Mail kommt im Normalfall innerhalb eines Arbeitstages (berücksichtige bitte Wochenenden und Feiertage) und bestätigt, dass die Reservierung angekommen ist. Sie enthält im Anhang auch das Anmeldeformular. Dieses Anmeldeformular bitte komplett ausfüllen, unterschreiben (lassen) und evtl. die notwenidgen Nchweise als pdf (keine Fotos bitte!) wieder an uns schicken.

zu 2.:
Aufgrund der vielen Anmeldungen während des Buchungsstarts kann es dauern, bist du eine Bestätigung für den Eingang des Anmeldeformulars inklusive der notwendigen Unterlagen von uns bekommst. Deshalb schicken wir für jede eingegangene Anmeldung per E-Mail eine pauschale Eingangsbestätigung.

zu 3.:
Nach der Prüfung der eingereichten Unterlagen bekommst du schließlich eine endgültige Nachricht per E-Mail von uns.

Generell bestätigen wir zunächst Winterveranstaltungen, spätestens ab März Sommerkurse und -schulungen. Falls der Kurs / die Schulung voll sein sollten, so verschicken wir einen Wartelistenbescheid. Bitte frage bei uns am besten per E-Mail mit der Angabe der Kursnummer nach, wenn du keine E-Mails von uns erhalten hast.

Wie bezahle ich die Teilnahmegebühr bzw. den Kurspreis?

Am einfachsten für alle ist das SEPA-Lastschriftverfahren. Ca. drei Wochen vor Kursbeginn muss das Konto in der entsprechenenden Höhe gedeckt sein, damit wir abbuchen können und keine Extragebühren entstehen. Liegt keine Abbuchungsermächtigung vor, so sind die Kursgebühren nach Erhalt der Rechung zur Zahlung fällig.
Wurde die Kursgebühr bis zum Kursbeginn nicht bezahlt oder gibt es sonstige Zahlungsausstände der teilnehmenden Person beim DAV, so kann die Kursteilnahme verweigert werden. Bei Jugendkursen ist eine Überweisung ebenfalls möglich.

Wie komme ich zum Kurs / zur Schulung?

Die Anreise musst du selbst organsieren. Die Teilnehmer*innen kommen aus ganz Deutschland. bitte nutze die Teilnehmer*innenliste für Fahrgemienschaften und beachte gesetzliche Regelungen, z.B. aufgrund von Pandemien.

Was gibt es auf den Schulungen / Jugendkursen der JDAV zu essen?

Wir streben eine schmackhafte, regionale, saisonale und nachhaltige Verpflegung bei unseren Veranstaltungen an. Die JDAV hat 2021 beschlossen, auf ihren Veranstaltungen vegetarische oder zumindest pflanzlich-basierte Verpflegung anzubieten. Durch den Verzicht auf Fleisch tragen wir dazu bei, die Umwelt zu entlasten und unseren CO2-Abdruck zu verkleinern. Damit setzen wir einen Baustein der Nachhaltigkeitsstrategie der JDAV um.
Weitere Informationen zur Verpflegung in der Jubi findest du hier.

Kann die Gruppengröße ausnahmsweise verändert werden?

Die Gruppengrößen sind je nach Kurs / Schulung von bestimmten Teilnehmenden-Teamer*innen-Verhältnis beeinflusst: Je nach fachsportlichen Einsatzbereichen, Altersstufen etc. gibt es Empfehlungen, die wir auf unseren Kursen / Schulungen umsetzen.

Wie bin ich versichert?

DAV-Mitglieder sind im Rahmen des ASS (Alpiner-Sicherheits-Service) versichert. Nichtmitgliedern empfehlen wir, bei Auslandsreisen eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen.

FAQs zu Schulungen

Was sind die Voraussetzungen für eine Jugendleiter*innen-Grundausbildung?

  • DAV-Mitgliedschaft und Anbindung an eine DAV-Sektion
  • Bereitschaft zu ehrenamtilichem Engagement
  • je nach Aktionsfeld Vorkenntnisse in bestimmten Bereichen wie z.B. beim Klettern, bescheingt u.a. durch einen Kletterschein - dann benötigen wir eine als pdf gescannte Kopie (bitte keine Fotos) von dir zugeschickt

Ich kann mich zu einer Jugendleiter*innen-Schulung nicht anmelden. Es kommt die Meldung "Du erfüllst nicht alle Teilnahmevoraussetzungen für diesen Kurs. Fehlende Qualifikationen: Jugendleiter*in." Woran könnte das liegen?

Das kann verschiedene Ursachen haben ...

  • Du hast gerade deine Jugendleiter*innen-Ausbildung abgeschlossen und noch nicht / gerade erst deinen Ausweis beantragt und dieser ist noch in der Bearbeitung: In diesem Fall bist du noch nicht als aktive*r Jugendleiter*in registriert
    Prüfe deshalb bitte, ob du alle erforderlichen Unterlagen mit dem JL-Ausweis-Antrag geschickt hast
  • Du bist schon länger Jugendleiter*in:
    Möglicherweise hat dein*e Jugendreferent*in keine JL-Marke für das aktuelle Jahr beantragt (z.B. weil du im vergangenen Jahr keine Fortbildung gemacht hast oder nicht aktiv warst) und deshalb ist deine JL-Eigenschaft deaktiviert
    Bitte wende dich zunächst an Deine*n Jugendreferent*in; diese*r soll eine vollständige Liste mit den Personen, die eine aktuelle Jahresmarke erhalten haben, an den entsprechenden Landesverband und an jdav@alpenverein.de per E-Mail mit dem Betreff Aktive Jugendleiter*innen der Sektion "Ort" schicken

Wie alt muss ich mindestens für eine Jugendleiter*innen-Grundausbildung sein?

Du musst zum Start der Ausbildung das 16. Lebensjahr vollendet haben, d.h. du bist schon 16 Jahre alt. Wir möchten unnötige Enttäuschungen vermeiden, wenn ein Jugendleiter*innenantrag aufgrund der häufig fehlenden Reife in diesem Alterszeitraum noch nicht ausgegeben werden kann. Schau bitte, ob es nicht andere Termine zu einem späteren Zeitpunkt gibt.

Wie kann ich meine Anmeldung vorbereiten?

Bitte checke vor dem angegebenen Starttermin bereits dein Login, siehe auch die Anleitung hier. Falls du z.B. deine Sektion in der Zwischenzeit gewechselt hast, so benötigst du deinen neuen Ausweis zum Login.
Du kannst bereits deinen Kletterschein als pdf gescannt (bitte keine Fotos!) einreichen.
Bitte beachte:
Pro Kurstyp (= Grundausbildung, Aufbaumodul, Fortbildung)  ist nur eine Anmeldung möglich, das erkennt das Buchungssystem; Wartelistenplätze sind davon nicht betroffen.

Welche Personen müssen bei der Anmeldung zu einer Schulung unterschreiben?

Bei Grundausbildungen und Aufbaumodulen sind mind. zwei Unterschriften nötig:

  1. von der*die (angehende) Jugendleiter*in bzw. bei Minderjährigen zusätzlich Erziehungsberechtigte
  2. von der Sektion, im Normalfall ist das die*der Jugendleiter*in

Bei Fortbildungen genügt die Unterschrift der*des Jugendleiter*in bzw. bei Minderjährigen zusätzlich Erziehungsberechtigte.

Welche Personen aus der Sektion können / müssen zustimmen?

Eine Sektionszustimmung ist von der*dem Jugendreferent*in bzw. der*dem Vorsitzende*n der Sektion sowie der*dem Kontoinhaber*in nötig.
Bitte achte darauf, dass sowohl die Bankverbindung als auch der*die Kontoinhaber*in deutlich lesbar geschrieben sind.

Ich treffe meine*n Jugendreferent*in nicht. Kann er*sie auch anders zustimmen?

Am besten kann die Sektionszustimmung und Bankeinzugserlaubnis auf einer gesonderten Excel-Liste erteilt werden. wie das funktioniert, findet ihr hier.

Wer bezahlt meine Jugendleiter*innen-Schulung?

die Kosten übernimmt normalerweise die Sektion, bitte besprich das vorab mit deinem*r Jugendreferent*in. du kannst die Kurskosten alternativ über dein privates Konto abwickeln und dir von der Sektion erstatten lassen. In Rechnung gestellt wird die Differenz zwischen Kurskosten und Fahrtkostenerstattung (sofern diese erstattet werden, z.B. Schulungen im Rahmen des DAV-Akademie-Programms haben keine Fahrtkostenerstattung), siehe auch "Wie wird die Jugendleiter*innen-Fahrtkostenerstattung berechnet?".

Welches Konto wird zur Bezahlung von Schulungen hinterlegt?

Jede Sektionsjugend kann ein eigenes Jugendkonto führen. Es wird bei uns in einer Datenbank als eigener Datensatz angelegt und lautet auf "JDAV Sektion ..." mit der Zustelladresse der Sektion und den Namen der*des Jugendreferent*in als Kontoinhaber*in. Bitte meldet euch bei uns, wenn sich Änderungen ergeben haben, z.B. neue*r Jugendreferent*in.
Ist das "Jugendkonto" gleichlautend mit dem Sektionskonto, dann kreuzt einfach bei "Sektionskonto" an.

Wie wird die Fahrtkostenerstattung für Schulungen berechnet?

Falls Fartkosten erstattet werden (keine Erstattung z.B. bei Schulungen im Rahmen des DAV-Akademie-Programms), so werden diese von einem EDV-Programm ermittelt - der Kilometersatz beträgt 0,10 € pro Entfernungskilometer von deiner Adresse zum Kursort und zurück. Falls du im Ausland wohnst, beginnt die Berechnung ab der deutschen Grenze.
Beispiel: Du wohnst 700 km vom Kursort entfernt (Hinfahrt 700 km + Rückfahrt 700 km = 1400 km), dann erhältst du 140 € Fahrtkosten-Erstattung. Der ermittelte Betrag wird direkt mit den Kurskosten verrechnet. Eine Grundausbildung kostet aktuell (November 2021) 205 €, es werden in diesem Fall noch 65 € vom Konto abgebucht.

Kann ich später an- und früher abreisen?

Nein. Unsere Schulungen sind so konzipiert und aufgebaut, dass gemeinsam gestartet und beendet wird, um Gruppenprozesse nicht unnötig zu beeinflussen. Gerade auch in der Arbeit mit Kindern und Jugendliche sind fixe (Zeit-)Strukturen wichtig und das wollen wir auch auf den Schulungen leben. Teilnahmebestätigungen können wir dir deshalb nur dann ausstellen, wenn du dich an die angegebenen Zeiten hältst.
Prüfe bitte schon bei der Auswahl deiner Schulung, ob du die angegebenen Zeiten einhalten kannst, z.B. auch bei einer Anreise mit ÖPNV.

Ich habe eine Schulung gebucht und kann aus wichtigem Grund nicht teilnehmen. Was muss ich tun?

Falls du nicht am gebuchten Kurs teilnehmen kannst, gib uns bitte so schnell wie möglich Bescheid unter jdav@alpenverein.de mit der Angabe der Schulungsnummer (z.B. J601 Absage Vorname Nachname). Je nach Zeitpunkt werden Verwaltungs- bzw. Stornokosten fällig. Die genauen Kosten und Fristen findest du in unseren AGB unter 4.
Fällt die Fahrtkostenerstattung höher als die Kursgebühr, bekommst du bzw. die*der hinterlegte Zahler*in eine Gutschrift.

Ich habe eine Schulung gebucht. Was passiert, wenn ich krank bin?

Bitte gib uns sofort Bescheid, damit wir deinen Platz in der Unterkunft stornieren oder an andere Interessent*innen weitergeben können. Schicke deine Krankheitsanzeige so schnell wir möglich per E-Mail an jdav@alpenverein.de mit der Angabe der Schulungsnummer (z.B. J534 Erkrankung Vorname Nachname). Falls du kurz vor dem Kurs (Fristen und weitere Regelungen sind in den AGB unter 4.) krank wirst, so lege uns spätestens fünf Tage nach Kursbeginn ein ärztliches Attest vor, damit nur die Verwaltungsgebühr von 25 € fällig wird.

Welche Qualifikation haben die Teamer*innen?

Unsere Kursleiter*innen des Lehrteams Jugend haben alpine und pädagogische Quaklifikationen, oft auch weitere Kompetenzen aus anderen Feldern.

Bekomme ich von euch Teilnahmebestätigungen?

Für die Teilnahme an einer Grundausbildung erhältst du eine Teilnahmebestätigung von uns. Bestandene aufbaumodule werden dir von den Kursleitungen vor Ort ausgestellt, diese Bestätigungen kannst du zur Anerkennung bei Trainer*innen-Ausbildungen unter bestimmten Voraussetzungen nutzen.
Falls du für eine Fortbildung (z.B. für den Arbeitgeber) eine Bestätigung benötigst, melde dich unter Angabe der Schulungsnummer im Betreff (z.B. J603 Teilnahmebestätigung Vorname Nachname) unter jdav@alpenverein.de.

Wie und wann bekomme ich meinen Jugendleiter*innen-Ausweis?

Eine Anleitung findest du auf der Buchungsplattform hier.

Wohin wird der fertige Jugendleiter*innen-Ausweis geschickt?

Dieser wird direkt an dich geschickt. Der*die Vorsitzende der Sektion bekommt gleichzeitig eine Information über neue Jugendleiter*innen.